FREIWILLIGE

FEUERWEHR REDLHAM

Kindergarten Redlham zu Besuch

Am Freitag, 03. Juni 2022 besuchten die beiden Kindergartengruppen mit ca. 35 Kindern und den Betreuerinnen die Feuerwehr Redlham.

Die Kinder wurden am Morgen von den Kameraden mit den Feuerwehrautos abgeholt und mit Blaulicht und Folgetonhorn zum Feuerwehrhaus chauffiert. Bei der Feuerwehr bekamen die Kinder interessanten Informationen um das Feuerwehrwesen und auch allgemeines Wissen zum Verhalten bei Notfällen vermittelt. Die auf Kleinkinder abgestimmten Themen wurden bereits im Kindergarten vorab von den Pädagoginnen mit den Kindern vorbehandelt – vielen Dank auch hierfür.

Nach einem Experiment und dem obligatorischen Zielspritzen gab es für alle noch ein Eis und abschließend wurden die Kinder wieder zum Kindergarten zurück chauffiert.

Es war für alle wieder ein sehr spannender und lustiger Vormittag und wir freuen uns bereits jetzt auf das nächste Mal.

Wochenende bei der FF Schwanenstadt

Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen des 150 Jahrjubiläums bei der FF Schwanenstadt.

So starteten wir am Samstag, 28.Mai 2022, mit 2 Jugend- und 2 Aktivgruppen in den ersten Abschnittsbewerb seit 2 Jahren, durchgeführt duch die Feuerwehr Schwanenstadt.

 

Nach ausgezeichneten Leistungen unserer Gruppen konnten auch einige Platzierungen erreicht werden.

Wir gratulieren unserer Gruppe 1 (Aktiv / Kl. 2) zum 2. Rang in Bronze und 1. Rang in Silber, sowie unserer Gruppe 2 (Jugend / Bezirksliga) zum 4. Rang in Silber.

 

Am Sonntag den 29.Mai 2022 stand die Floriani- und 150 Jahresfestmesse am Programm.

Mit gesamt 48 Kameraden stellten wir uns als Gratulanten bei der FF Schwanenstadt ein.

Besonderes Highlight war auch die Auffahrt unserer Puch Moped Gruppe auf dem Festgelände in Schwanenstadt.

 

Video Ankunft Puch Moped Gruppe

 

Grundausbildung Tunneleinsatz in Redlham

Am Freitag, 13.05. und Samstag, 14.05.2022 wurde eine Grundausbildung für Tunneleinsätze bei der FF Redlham abgehalten. Gemeinsam mit 3 Kameraden der FF Schwanenstadt wurden insgesamt 11 Atemschutzträger für den Einsatz in unterirdischen Verkehrsanlagen ausgebildet.

Diese Sonderausbildung ist für die FF Redlham und FF Schwanenstadt durch den Tunnel Eglsee, oder auch bei überörtlichen Einsätzen notwendig, um im Brandfall das Einsatzgeschehen nach einer standardisierten Einsatztaktik abarbeiten zu können. Im Ernstfall werden bei einem Tunnelbrandereignis die Einheiten teilweise aus verschiedenen Feuerwehren zusammengestellt und hier ist es unerlässlich einen gemeinsamen Standard zu haben. Je nach Alarmstufe werden bei Tunneln in Oberösterreich bis zu 96 Atemschutzträger benötigt, welche aus verschiedenen Teilen des Landes zusammengezogen werden.

Im Rahmen dieser Ausbildung werden Kenntnisse in den Bereichen Gefahrenlehre im Tunnel, bauliche Schutzmaßnahmen im Tunnel, Funkverkehr, Schlauchmanagement, Löschtechnik sowie Suchen und retten den Teilnehmern vermittelt.

Der FF Redlham steht mittlerweile eine stolze Mannschaft mit der Sonderausbildung Tunnel für Einsätze zur Verfügung. In den verschiedenen Ausbildungsstufen, vom Truppmann bis hin zum Einsatzleiter Tunnel, sind es aktuell insgesamt 14 Mann.

Wir bedanken uns beim Redlhamer Ausbildner Team unter der Führung von BI Peter Thalhammer und den Ausbildnern der FF Schwanenstadt für die Durchführung der Tunnelausbildung.

Den Teilnehmern wünschen wir, dass Sie das erlernte Grundwissen nun im Rahmen von Übungen und Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule weiter festigen, und sollte der Ernstfall doch eintreffen, einen stets unfallfreien Einsatz.

2 Neue Bronze Funker

Am Freitag 06.05.2022 fand in Linz die Leistungsprüfung zum Funkleistungsabzeichen in Bronze statt. OFM Simon Stündl und FM Claus Weberstorfer stellten sich der Herausforderung

Bei der Leistungsprüfung wird das Wissen abgeprüft in Allgemein Wissen Funk, Kartenkunde, Gerätekunde, Funker im Einsatzfahrzeug und das Arbeiten mit dem Alarmplan.

 

Beide haben die Leistungsprüfung bestanden!

Herzlichen Glückwunsch und weiter im nächsten Jahr mit Silber!

Maibaum für Kommandant Markus Forstinger

Einen Maibaum zu bekommen, ist in der Feuerwehr Redlham eine besondere Auszeichnung.

Diese Ehre wurde heuer unserem Kommandanten ABI Markus Forstinger zuteil, der bereits seit

neun Jahren mit großer Hingabe und enormen Engagement die Feuerwehr führt.

 

Am Morgen des 30. April starteten die Kameraden mit den Vorbereitungsarbeiten und schmückten den Baum, der von unserem Kassier AW Thomas Gassner gespendet wurde.

Den Wipfel stellte Abschnittskommandant BR Hannes Niedermayr, zu Ehren seines Stellvertreters im Abschnittskommando, zur Verfügung.

Um 14:30 machten wir uns mit dem Baum von Einwarting auf den Weg nach Redlham, wo er vor dem Haus unseres Kommandanten aufgestellt wurde.

Dank unserer großen und motivierten Mannschaft konnte der Baum in traditioneller Weise, nur durch Muskelkraft und vor dem Eintreffen einer herannahenden Schlechtwetterfront, sicher aufgerichtet werden. Die ersten Regentropfen bei der Maibaumübergabe durch OBI Stefan Aichinger taten der guten Stimmung keinen Abbruch.

 

Die Kameraden der FF Redlham wünschen ihrem Kommandanten viel Freude mit seinem Maibaum und bedanken sich recht herzlich bei Markus und seiner Familie für das schöne und lustige Maibaumfest.

Interner Bereich

Termine & Veranstaltungen

Keine Termine

Laufende Einsätze

Laufende Einsätze