FREIWILLIGE

FEUERWEHR REDLHAM

Einsatzreiches Wochenende für die FF Redlham

Nachdem am Nachmittag schon ein Verkehrsunfall (siehe Bericht)unsere Wehr forderte folgte dann am Abend der Höhepunkt.

In der Nacht auf Samstag zog auch über unsere Gemeinde der Orkan welcher ganz Oberösterreich verwüstete. Wir mussten ausrücken um mehrere umgestürzte Bäume und herabgefallene Äste von den Straßen zu entfernen.

An der Kreuzung Gewerbepark West Abzweigung Redlham, Römerstraße lagen gleich mehrere Bäume auf der Straße Richtung B1. Diese mussten in mühevoller Arbeit zerschnitten und von Hand weggeräumt werden.

Beim Tennisplatz in Redlham hing ein Baum in etwa 2m Höhe quer über die Straße und in Piesing fiel ein großer Ast auf die Fahrbahn.


Zum Glück hielten sich die Schäden in Grenzen, dachten wir.
Bis wir am Samstag um 8:00 Uhr zu zwei weiteren Sturmeinsätzen alarmiert wurden.

In der Ortschaft Hainprechting waren in der Nacht mehrere Bäume auf das Dach eines Einfamilienhauses gestürzt. Da das Haus an einem Hang steht und die Bäume von hinten auf das Haus gefallen waren mussten wir feststellen, dass mit unseren Geräten kein Einsatzerfolg zu erzielen war. Also alarmierten wir KRAN Vöcklabruck zur Unterstützung.

Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten musste Baum für Baum über das Haus gehoben und in kleine Stücke geschnitten werden. Danach dichteten wir das beschädigte Dach noch provisorisch ab.

Um 11:00 Uhr konnten wir uns wieder Einsatzbereit melden.

Danke an dieser Stelle an die FF Vöcklabruck für die professionelle Unterstützung!

Auf der Baustelle einer Wohnanlage in Hainprechting war ein Lastenaufzug von den heftigen Windböen in Schieflage gebracht. Er stürzte glücklicherweise nicht komplett um sondern blieb an einem Geländer hängen. Da keines der zuständigen Unternehmen erreicht werden konnte und das Arbeitsgerät jederzeit umstürzen konnte fixierten wir es mit Spanngurten am Geländer.
An diesem Sturmwochenende standen insgesamt 28 Mann mit allen Fahrzeugen im Einsatz.

Verkehrsunfall B1 Höhe Abzweigung Unterführung Schwanbachfeld

Am Freitag, den 18.August 2017 wurden wir am Nachmittag zu einem Einsatz auf die B1 gerufen. Um 17:45 Uhr heulte die Sirene und alarmierte uns zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall auf die Wiener Bundesstraße B1 in Höhe Abzweigung Unterführung  Schwanbachfeld. Auf der Kreuzung kollidierte aus unbekannter Ursache ein Kleinbus mit einem PKW. Die beiden Fahrer wurden dabei unbestimmten Grades verletzt und mussten vom Roten Kreuz versorgt und ins Krankenhaus gebracht werden. Wir richteten sofort eine einseitige Umleitung des Verkehrs ein. Nachdem die Polizei den Unfall aufgenommen hatte konnten wir mit der Bergung der Unfallfahrzeuge beginnen. Anschließend musste noch die Straße von ausgeflossenen Betriebsmitteln befreit werden. Nach etwa 1 Stunde konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Im Einsatz standen 19 Mann mit LFB, TLF, KDO und LAST, 2 Fahrzeuge des Roten Kreuzes und die PI Schwanenstadt.

Fotos folgen in Kürze!

Brand Wohnhaus in Oberndorf bei Schwanenstadt

Am 22. Juni 2017 um 17:38 Uhr wurden wir zur Unterstützung der FF Schwanenstadt zu einem Brand in einem Wohnhaus alarmiert. In Oberndorf bei Schwanenstadt war es im Bereich des E-Herds zu einem kleinen Brand gekommen. Die Bewohner versuchten noch mit einem Feuerlöscher das Feuer zu löschen, hatten aber leider keinen Erfolg. Ein Atemschutztrupp stieß mit einem HD-Rohr zum Brandherd im 1.Obergeschoß vor und konnte den Brand schnell ablöschen.

Im Einsatz standen die FF Schwanenstadt, FF Redlham mit TLF und LFB und ein Fahrzeug des Roten Kreuzes.
Einsatzende war für uns um 18:15 Uhr.

Brand Gewerbemüll Energie AG Umweltservice

Am 2. Juni 2017 um 00:13 Uhr heulte die Sirene am Feuerwehrhaus Redlham. Durch die Brandmeldeanlage der Fa. Energie AG Umweltservice wurden wir zu einem Brand eines Gewerbemüllhaufens alarmiert. Wir rückten umgehend mit 3 Fahrzeugen aus. Am Einsatzort stellten wir fest, dass sich ein Haufen Gewerbemüll entzündet hatte. Zum Glück waren in nächster Nähe keine anderen brennbaren Abfälle gelagert. Mittels 2 C-Hohlstrahlrohre und Netzmittel wurde die Brandbekämpfung begonnen. Um die Wasserversorgung sicher zu stellen baute Pumpe Redlham unterdessen eine Zubringerleitung von der Ager auf.

Damit der Müll sicher abgelöscht werden konnte räumte ein Bagger die Lagerbox vollständig aus. Zum Schluss kontrollierten wir noch mit der Wärmebildkamera den Müll auf eventuelle Glutnester. Nach etwa 2,5 Stunden konnte Brand Aus gegeben werden.

Wir rückten um 02:40 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus ein.
Im Einsatz standen 21 Mann mit TLF, LFB und Last.
Einsatzende 03:00 Uhr

Ölspur und Brandmeldealarm

Am Samstag 18.02.2017 um 13.30 Uhr wurde die Feuerwehr Redlham zu einer Ölspur von der
sogenannten Schwanbachunterführung bis zur Fischerkreuzung in Alt-Attnang alarmiert.

Durch den Einsatz eines Ölbindemittels in Pulverform wurde das ausgetretene Öl-Wassergemisch
gebunden, und die betroffenen Bereiche gereinigt.

Im Einsatz standen: LFB, LAST, KDO mit 21 Mann sowie die FF Attnang die von der Fischerkreuzung
bis zur Gemeindegrenze im Einsatz war.
Einsatzende: 15.00Uhr

Das war jedoch schon der zweite Einsatz, denn am Mittwoch 15.02.2017 um 15.00Uhr wurden wir
durch die BMA eines Gewerbebetriebes in Redlham alarmiert.
Hier stellte sich jedoch heraus das es sich um einen Tauschungsalarm handelte.

Hierbei standen im Einsatz: TLF, LFB mit 12 Mann
Einsatzende: 15.30Uhr

Eisstau Redlbach 3.Februar 2016

Anstatt unserer wöchentlichen Freitagsübung mussten wir am 3. Februar 2017 zu einem Eisstau in der Ortschaft Redlham ausrücken.

Durch die anhaltende Kälte hatte sich unter einer kleinen Brücke über den Redlbach eine dicke Eisschicht gebildet. Das Tauwetter der letzten Tage ließ den Wasserstand des Baches ansteigen. Diese Wassermassen konnten durch die vereiste Brücke nicht mehr durchfließen und stauten so den Bach auf, bis sich das Wasser einen neuen Weg über die angrenzende Gemeindestraße suchte.
Mit Hilfe des Gemeinde LKW, Stangen und Krampen befreiten wir die Brücke und den Bereich nach der Brücke vom Eis. Um dem Wasser ein ungehindertes Abfließen zu ermöglichen schnitten wir mit einer Kettensäge Blöcke aus dem Eis.

Ein besorgter Anwohner versorgte uns während der schweißtreibenden Arbeit mit Getränken. Danke nochmal an dieser Stelle!

Um 20:45 Uhr konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.
Im Einsatz standen 24 Mann mit LFB, Tank, KDO und Last.



Interner Bereich

Termine & Veranstaltungen

Dez

16

Samstag
Weihnachtsfeier
GH Schatzl

Dez

29

Freitag
Jahresabschluss
Feuerwehrhaus Redlham

Laufende Einsätze

Laufende Einsätze